Patienteninfo Endoskopie

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient!

 

Ihnen ist die Durchführung einer Darm- oder Magenspiegelung empfohlen worden. Um ein optimales Untersuchungsergebnis zu gewährleisten, sind verschiedene Vorbereitungen zu treffen bzw. zu beachten.

 

Allgemeines:

Auf Wunsch können alle Endoskopien unter kurzer Narkose erfolgen. Damit ist Schmerzfreiheit garantiert. Aus rechtlichen Gründen ist jedoch das Lenken eines Fahrzeuges am Untersuchungstag nach einer Narkose untersagt. Organisieren sie daher bitte rechtzeitig einen Transport oder benützen Sie öffentliche Verkehrsmittel. Ohne Sedierung können Sie selbst mit dem PKW nach Hause fahren.

Viele Patienten nehmen blutverdünnende Medikamente ein.  Ob diese pausiert werden müssen oder weiter eingenommen werden sollen, muss vom behandelnden Arzt entschieden werden. Bitte fragen Sie nach!

Blutdruckmedikamente werden in der Regel am Untersuchungstag pausiert,  außer es liegt ein sehr ausgeprägter Hochdruck vor, bei dem ein Absetzen gefährlich wäre.

 

Magenspiegelung (Gastroskopie):

Die Untersuchung erfolgt im nüchternen Zustand. Bitte essen und trinken Sie nichts in den letzten 10 Stunden vor der Untersuchung. Ein Schluck Wasser ist im Ausnahmefall erlaubt.

 

Darmspiegelung (Koloskopie):

Für diese Untersuchung ist eine komplette Entleerung des Dickdarms nötig. Es gibt verschiedene Vorbereitungslösungen, die sich aber in ihrer Wirkung unterscheiden.  Welche für Sie geeignet ist, wird im Gespräch mit dem Arzt entschieden.
Übrigens: Nur bei einem vollkommen sauberen Darm können kleine Polypen und Krebsvorläufer aufgefunden werden.

 

1 Woche vor der Untersuchung:
Keine Vollkornprodukte oder Obst mit kleinen Kernen, z.B. Trauben
Keine Eisenpräparate

 

Vortag der Untersuchung:
Normales Frühstück
Zu Mittag am besten flüssige Kost, z.B. klare Suppe
Am Nachmittag Trinken der Vorbereitungslösung laut Rezept

 

Untersuchungstag:
Trinken der restlichen Vorbereitung, danach 2 Stunden vor der Untersuchung nüchtern bleiben.

 

Achtung! Die Information bezieht sich auf die Vorbereitung mit meinem bevorzugten Präparat! Je nach Zeitpunkt der Untersuchung und Art der Vorbereitung können sich Änderungen ergeben. Wir informieren Sie gerne telefonisch!

 

Über Dr. Hirn

Dr. Thomas Hirn ist seit 1995 als Internist und Experte für die detaillierte Abklärung und Behandlung von Erkrankungen des Magen-Darmtraktes und der Leber in seiner Praxis tätig.